Klingspor AG erweitert Vorstand

Der Aufsichtsrat der Klingspor AG hat entschieden, den Vorstand um eine Person zu erweitern. Ab Beginn der zweiten Jahreshälfte 2019 wird der Vorstand der Klingspor AG dann aus zwei Personen bestehen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Steffen Neu begrüßt und unterstützt die Vorstandserweiterung.

Olaf ter Jung zum 1. Juli 2019 in den Vorstand berufen

                    

                            Bild (v.l.): Dr. Steffen Neu und Olaf ter Jung

Der Aufsichtsrat der Klingspor AG hat entschieden, den Vorstand um eine Person zu erweitern. Ab Beginn der zweiten Jahreshälfte 2019 wird der Vorstand der Klingspor AG dann aus zwei Personen bestehen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Steffen Neu begrüßt und unterstützt die Vorstandserweiterung.

Um die nachhaltige Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe zu sichern und zu fördern, entschied der Aufsichtsrat der Klingspor AG, Herrn Olaf ter Jung in den Vorstand zu berufen. Die Klingspor AG ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen und expandiert auch international weiterhin stark. Diese Entwicklung veranlasst den Aufsichtsrat dazu, die Gesamtverantwortung für die Geschäftstätigkeiten auf ein breiteres Fundament zu stellen.

Vom Assistent zum Vorstand
Mit Olaf ter Jung gewinnt die Klingspor AG einen Vorstand, der das Unternehmen sehr gut kennt. 1996 trat ter Jung als Assistent der Vertriebsleitung in das Unternehmen ein. Anschließend übernahm er zunächst die Marketingleitung sowie die Leitung des Vertriebs Deutschland Süd. Nachdem er als Verkaufsleiter Deutschland und Gesamtvertriebsleiter die globale Weiterentwicklung Klingspors maßgeblich mitgestaltete, wurde er 2010 in die Geschäftsführung der Klingspor Management GmbH mit den Schwerpunkten Vertrieb und Marketing berufen. „Aus fachlichen und persönlichen Gründen freuen wir uns sehr und erachten Ihn als die richtige Wahl, um mich als Vorstandsvorsitzenden bei meinen Aufgaben zukünftig zu unterstützen“, erklärt Dr. Steffen Neu in einer internen Mitarbeiterinformation.

Klingspor AG – Global Player aus Hessen
Was als kleine Leimfabrik begann, entwickelte sich dank eines ausgeprägten Geschäftssinns der Gründerfamilie zu einem der wichtigsten Arbeitgeber der Region Lahn-Dill. 2005 wurde die Klingspor GmbH schließlich in die Klingspor AG umfirmiert. In Haiger sitzt seither die Klingspor Holdinggesellschaft, die zentrale Funktionen für alle Klingspor Gesellschaften weltweit übernimmt. Dabei werden 52% der Geschäftsanteile von der Walter Klingspor Familien-Stiftung gehalten, was für Kontinuität sorgt.

Auch heute noch versteht sich Klingspor als ein modernes, faires und mitarbeiterfreundliches Unternehmen, das seine Geschäftspolitik auf langfristige Unternehmensentwicklung und nachhaltiges Umsatzwachstum auslegt.