WSM 617 Schleifmopräder für Stahl, Edelstahl, Farbe, Kunststoff, Holz

Anwendungsgebiete
Stahl
Edelstahl
Farbe
Kunststoff
Holz
Eigenschaften
Bindung Kunstharz
Kornart Korund

WSM 617: Schleifmopräder für Stahl, Edelstahl, Farbe, Kunststoff und Holz

Die Schleifmopräder sind auf jedem handelsüblichen Winkelschleifer stirnseitig und flach einsetzbar. Bearbeitet wird mit diesem Winkelschleifmop

  • Stahl,
  • Edelstahl,
  • Farbe,
  • Kunststoff und
  • Holz.

Die Montage des Winkelschleifmops auf dem Winkelschleifer ist einfach und schnell von Hand möglich. Es werden keine zusätzlichen Werkzeuge benötigt.

Vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten

Diese Schleifmopräder werden in einer breiten Palette unterschiedlicher Körnungen angeboten. So eignen sie sich sowohl für den Grobschliff von Stahl und anderen Materialien als auch für feine Schleifarbeiten. Mit einer gröberen Körnung ergibt sich ein größerer Materialabtrag. Dies hat eine rauere Oberfläche zur Folge. Beispielsweise zur schnellen Bearbeitung von Schweißnähten oder zum Entfernen von Farbschichten ist ein solcher Winkelschleifmop mit grober Körnung ideal. Für den Feinschliff an Kunststoff- oder Holz-Oberflächen ist ein Schleifmoprad mit einer feineren Körnung angebracht.

Mit der richtigen Schleifgeschwindigkeit optimale Ergebnisse erzielen

Das Schleifergebnis bei der Arbeit mit einem Winkelschleifer ist von mehreren Faktoren abhängig. Die Korngröße ist nur einer davon. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Schnittgeschwindigkeit. Sie ergibt sich aus der Drehzahl des Winkelschleifers. Für jeden Winkelschleifmop gibt es eine optimale Drehzahl. Wird mit dieser Drehzahl gearbeitet, sorgt die Fliehkraft für ein radiales Aufstellen der Lamellen des Schleifmops. Der Materialabtrag erfolgt in diesem Fall nur durch den Rand der Schleiflamellen. Dieser nutzt sich dabei ab und es steht ständig ein neuer Teil der Lamelle mit frischem Schleifkorn zur Verfügung.

Immer scharfes Schleifkorn für die Arbeit

Damit ergibt sich ein sehr gleichmäßiges, über die Zeit konstant bleibendes Schliffbild. Bei Verwendung der stirnseitig und flach einsetzbar zu nutzenden Schleifräder ist eines zu beachten: Konstruktionsbedingt liefern Schleifmop einen feineren Schliff als Schleifbänder. Daher muss die Korngröße entsprechend um zwei bis drei Stufen gröber gewählt werden, um das gleiche Schliffbild zu erzeugen. Dies gilt sowohl für Stahl als auch für andere Materialien.

Filter zurücksetzen
Durchmesser in mm Breite in mm Aufnahme Korn Vmax in m/s Zulässige Drehzahl in 1/min Artikel-Nummer Verfügbarkeit
115
Durchmesser
20
Breite
Gewinde M 14
Aufnahme
40
Korn
80
Vmax
13.300
Zulässige Drehzahl
277014
Artikel-Nummer
Verfügbarkeit
115
Durchmesser
20
Breite
Gewinde M 14
Aufnahme
60
Korn
80
Vmax
13.300
Zulässige Drehzahl
277015
Artikel-Nummer
Verfügbarkeit
115
Durchmesser
20
Breite
Gewinde M 14
Aufnahme
80
Korn
80
Vmax
13.300
Zulässige Drehzahl
277016
Artikel-Nummer
Verfügbarkeit
115
Durchmesser
20
Breite
Gewinde M 14
Aufnahme
120
Korn
80
Vmax
13.300
Zulässige Drehzahl
277017
Artikel-Nummer
Verfügbarkeit
125
Durchmesser
20
Breite
Gewinde M 14
Aufnahme
40
Korn
80
Vmax
12.200
Zulässige Drehzahl
277018
Artikel-Nummer
Verfügbarkeit
125
Durchmesser
20
Breite
Gewinde M 14
Aufnahme
60
Korn
80
Vmax
12.200
Zulässige Drehzahl
277019
Artikel-Nummer
Verfügbarkeit
125
Durchmesser
20
Breite
Gewinde M 14
Aufnahme
80
Korn
80
Vmax
12.200
Zulässige Drehzahl
277020
Artikel-Nummer
Verfügbarkeit
125
Durchmesser
20
Breite
Gewinde M 14
Aufnahme
120
Korn
80
Vmax
12.200
Zulässige Drehzahl
277021
Artikel-Nummer
Verfügbarkeit
Händlersuche
Sie wollen stationär kaufen oder sich vor dem Kauf beraten lassen? Unsere Händlersuche zeigt Ihnen den nächstgelegenen Klingspor-Händler.